Kooperationspartner

Gemeinsam stärker – das Netzwerk für unsere Patienten

Eine interdisziplinäre Zusammenarbeit aller am Behandlungsprozess Beteiligten Berufsgruppen ist für den Erfolg wesentlich. Das Endozentrum Südwest kooperiert mit einer Vielzahl von Partnern auf Augenhöhe.

Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Ärzte, Reha und Therapeuten

Von zentraler Bedeutung sind die engen Kontakte zu den niedergelassenen Fachkollegen in unserer Region.

Wesentlich ist auch die postoperative Betreuung durch Rehaeinrichtungen und Physiotherapeuten sowie die Einbeziehung des Patienten in die Behandlung. Hier baut das Endozentrum Südwest auf langjährigen eingespielten Kooperationen auf.

Endoprothesenregister Deutschland

Ziel des EPRD ist es, die mehr als 400.000 endoprothetischen Eingriffe an Knie und Hüfte zu erfassen, die jährlich in Deutschland vorgenommen werden. Im vergangenen Jahr erreichte das EPRD eine Abdeckung von knapp 60 Prozent. Dabei werden pro Monat durchschnittlich etwa 20.000 Eingriffe übermittelt - das Endozentrum Südwest unterstützt diesen wichtigen Ansatz zur Qualitätsverbesserung in der endoprothetischen Versorgung mit vollem Engagement.

Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie

Die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU) ist eine medizinisch-wissenschaftliche Fachgesellschaft mit rund 10.800 Mitgliedern, darunter leitende Ärzte des Endozentrums Südwest.

Um die gesundheitliche Versorgung von Patienten zu verbessern, hat die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU) mit ihren Partnerorganisationen einige Projekte initiiert. Diese zielen unter anderem auf die Datenerhebung zur Versorgung von Patienten mit künstlichen Hüft- und Kniegelenken sowie auf die Zertifizierung medizinischer Einrichtungen für den Gelenkersatz.

Unsere Partner im Klinikverbund Südwest

Als einziges Endoprothetikzentrum der Maximalversorgung im Südwesten Stuttgarts (Landkreise Böblingen, Calw, Freudenstadt und Rottweil) kooperiert das Endozentrum Südwest unter anderem eng mit den orthopädischen Abteilungen der Krankenhäuser Herrenberg und Leonberg.

Patienten, die dort nicht versorgt werden können, werden in Sindelfingen behandelt und im Anschluss zur postoperativen Weiterbehandlung in die Nachbarkliniken zurückverlegt. Der hohe Spezialisierungsgrad der Sindelfinger Operateure sowie deren Erfahrung und Kompetenz kommen dadurch allen Endoprothetikpatienten im Südwesten zugute.

Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin

Chefarzt Dr. med. Peter Zaar
Klinikverbund Südwest, Kliniken Sindelfingen
Arthur-Gruber-Str. 70 | 71065 Sindelfingen

Klinik für Gefäßchirurgie Vaskuläre und Endovaskuläre Chirurgie

Chefarzt Dr. Dr. med. habil. (RUS) V. Reichert
Klinikverbund Südwest, Kliniken Sindelfingen
Arthur-Gruber-Str. 70 | 71065 Sindelfingen

Medizinische Klinik I - Hämatologie / Onkologie

Chefarzt PD. Dr. med. Markus Ritter
Klinikverbund Südwest, Kliniken Sindelfingen
Arthur-Gruber-Str. 70 | 71065 Sindelfingen

Institut für Labormedizin

Chefarzt Dr. med. Thilo Rünz
Klinikverbund Südwest, Kliniken Sindelfingen
Arthur-Gruber-Str. 70 | 71065 Sindelfingen

Klinik für Radiologie und Nuklearmedizin

Chefarzt Dr. med. Stephan Koll
Klinikverbund Südwest, Kliniken Sindelfingen
Arthur-Gruber-Str. 70 | 71065 Sindelfingen

Therapiezentrum, Standort Kliniken

Klinikverbund Südwest, Kliniken Sindelfingen
Arthur-Gruber-Str. 70 | 71065 Sindelfingen

Chirurgische Klinik

Leitender Oberarzt Dr. med. Dirk Ruhe
Klinikverbund Südwest, Krankenhaus Herrenberg
Marienstraße 25 | 71083 Herrenberg

Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie

Chefarzt PD Dr. med. Michael Sarkar
Klinikverbund Südwest, Krankenhaus Leonberg
Rutesheimer Str. 50 | 71229 Leonberg

Institut für Pathologie

PD Dr. med. Irith Baumann
Klinikverbund Südwest, Kliniken Böblingen
Bunsenstr. 120 | 71032 Böblingen

Gemeinschaftspraxis für Strahlentherapie

Alexander Volk, Dr. Angelika Brandes, Dr. Peter Stadler
Klinikverbund Südwest, Kliniken Böblingen
Bunsenstr. 215 | 71032 Böblingen

Der QuMiK-Verbund

Der QuMiK-Verbund ist eine Partnerschaft von Krankenhäusern, Kliniken und Gesundheitseinrichtungen in kommunaler Trägerschaft in Baden-Württemberg, in dem der Klinikverbund Südwest aktiv mitwirkt.

Unter den Leitgedanken Kooperation und Transparenz findet ein vielfältiger Austausch von Wissen und Kennzahlen zwischen den Einrichtungen statt. Eine Partnerschaft mit gegenseitigem Lernen vom jeweilig Besten ermöglicht den Verbundsmitgliedern die ständige Verbesserung ihrer Qualität und Wirtschaftlichkeit zum Wohle der Patienten.